Babybörse in Boostedt - Tradition und Umbruch
Seit Herbst 1995 gibt es in Boostedt die Baby- und Kinderbekleidungsbörse. Begonnen hat alles mit einer kleinen Helferschar, die sich aus den „Krabbelgruppen“ der Kirchengemeinde zusammengetan hatte und die Babybörse und den Krabbelgottesdienst ins Leben gerufen hat.
Das Ausmaß der Börse wurde immer größer und längst bedarf es eines großen Babybörsen-Teams von 25 engagierten Helferinnen und Helfern, die jeweils zwei Wochenenden im Jahr komplett bei der Börse verbringen. Zusätzlich unterstützt von vielen Helfern, die am Sonntag beim Verkauf und dem Abbau mit dabei sind und beim Kuchenverkauf (zugunsten unserer Kongo-Gemeindepartnerschaft) tätig sind. Diese vielen Leute machen das „Großprojekt Babybörse“ erst möglich.
Und natürlich bedarf es dafür auch eine gute Leitung, die das Team zusammenhält und einen möglichst reibungslosen Ablauf organisiert. Das sind wir seit Jahren sehr gut aufgestellt.
Ingrid Voß hat im Herbst 2008 die Leitung übernommen und lenkt mit ihrer verbindlichen Art und ihrer jahrelangen Babybörsenerfahrung (sie ist schon seit der Anfangszeit als „Krabbelgruppenmama“ dabei) die Geschicke der Börse. Zusammen mit Svenja Morr, die seit über 10 Jahren dabei ist und gleich die Verantwortung in der Leitung mit übernahm, hatten wir eine tolle Doppelspitze. Nachdem Svenja aus persönlichen Gründen ins zweite Glied zurücktreten wollte, hat sie ihren Part an Claudia Reich-Morr übergeben. Claudia ist auch schon seit 10 Jahren mit im Team. Also ein Wechsel, der weiterhin für gutes Gelingen steht.
An dieser Stelle mal ein ganz großes DANKESCHÖN an Ingrid und Svenja für eure/ihre tolle Arbeit als Teamleitung in unserer Bartholomäus-Kirchengemeinde. Die Babybörse ist auf jeden Fall ein gutes Aushängeschild, das übe die Gemeinde/Kreisgrenze hinaus Wirkung zeigt.
Im Frühjahr 2018 sind wir aus Platzgründen vom ev. Gemeindehaus in die Boostedter Schule umgezogen. Dort findet der Familiengottesdienst im Musikraum der Schule statt.
Wir haben viel mehr Platz, sind wetterunabhängiger und es stehen deutlich mehr Parkplätze zur Verfügung. Allerdings vermissen wir jetzt noch „den Pausenraum“ in der Küche im Gemeindehaus, der für einen Klönschnack und die kulinarische Stärkung zwischendurch ein beliebter Gemeinschaftsraum war. Jahrelang haben uns dort Helga Fanasch und Irina Gering umsorgt, und das wussten wir immer sehr zu schätzen.

Dass es Spaß macht, im Bb-Team zu arbeiten, lässt sich erahnen, wenn hier mal erwähnt wird welche „Dienstjubiläen einige Helferinnen schon hinter sich haben:
seit der Anfangszeit: Ingrid Voß und Regina Bichel
15 Jahre: Kim Bielenberg, Nicole Noack und Antje Pauls
seit 13 Jahren im Krabbelgottesdienst- und dann Babybörsenteam: Ricarda Krüger, Britta Nowack, Dörte Scheel  und Manuela Stephani
über 10 Jahre: Leona Griese, Corinna Friedrichs, Svenja Morr und Claudia Reich-Morr

DANKE an EUCH
Und Danke an alle ehemaligen und jetzigen Helferinnen und Helfer im Krabbelgottesdienst- inzwischen Familiengottesdienstteam und Babybörsen-Team.
Schön, dass es euch gibt!